Biotonne

WAS gehört hinein?

organischer Abfall tierischer oder pflanzlicher Herkunft, der in einem Haushalt anfällt und durch Mikroorganismen, bodenlebende Lebewesen oder Enzyme abgebaut werden kann

Beispiele

Küchenabfälle wie Obstschalen, Gemüsereste, verdorbenes Obst und Gemüse, Eierschalen, Kaffeesatz mit Papierfiltertüten, Teebeutel, Küchenkrepp, Papiertaschentücher und -servietten, kleine Mengen Gartenabfälle wie Grasschnitt, Blumen, Blumenerde, Topfpflanzen (ohne Topf), Heckenschnitt, Strauchschnitt, Baumschnitt, kleine Mengen Holzreste, Säge- und Hobelspäne (unbehandeltes Holz), kompostierbare Kleintierstreu von Tieren, die kein Fleisch fressen

Keine Fremdstoffe in die Biotonne!

Kunststofftüten gehören nicht in den Bioabfall, auch keine biologisch abbaubaren oder bioorganische Kunststofftüten.

Unser Bioabfall ist wertvoll. Aus ihm entsteht umweltfreundliche Energie und nährstoffreicher Kompost. Trennen lohnt sich also.

Sächsische Biokampagne

Um noch mehr Bürgerinnen und Bürger zu motivieren, ihren Bioabfall getrennt zu sammeln, haben wir zusammen mit anderen Kommunen eine Sächsische Biokampagne ins Leben gerufen. Was passiert mit dem Bioabfall? Warum ist das Trennen so wichtig? Warum dürfen keine Plastetüten in die Biotonne? Tonnenwächter Michael klärt auf und bewacht die Biotonnen, damit nur die guten organischen Bioabfälle in der Tonne landen. Weitere Infos gibt es unter www.bio-ohne-plaste.de.

Michi schmückt auch unsere Drehtrommelfahrzeuge.

Anschluss- und Benutzungszwang

Unsere Biotonnen haben ein Volumen von 60, 120 und 240 Litern. Laut Abfallwirtschaftssatzung besteht in der Stadt Leipzig der »Anschluss- und Benutzungszwang« für die Biotonne. Für Wohngrundstücke sind bei regulärem 14-täglichen Turnus 10 Liter pro Person und bei verkürztem wöchentlichen Turnus 5 Liter pro Person als Mindestausstattungsvolumen für Biotonnen vorgeschrieben.

Befreiung vom Anschlusszwang
Wenn Sie alle Bioabfälle auf Ihrem Grundstück ordnungsgemäß und schadlos selbst kompostieren, können Sie sich per Antrag vom Anschlusszwang befreien lassen.

Neuanmeldung Bioabfallentsorgung
Für Neuanmeldungen an die städtische Abfallentsorgung sowie Änderungen nutzen Sie bitte unsere Online-Formulare.

Tipps zur Biotonne

  • Aufstellung im Schatten
  • Deckel geschlossen und Behälterrand sauber halten
  • Bioabfälle, besonders Laub und Grasschnitt, nicht im Behälter verdichten
  • feuchte Küchenabfälle in Küchenkrepp oder Zeitungspapier einwickeln, um Feuchtigkeit zu binden und die Geruchsbildung zu mindern
  • Biotonne aus hygienischen Gründen an jedem Entsorgungstag leeren lassen, auch wenn die Tonne noch nicht vollständig gefüllt sein sollte – durch die Festgebühr entsteht Ihnen kein finanzieller Nachteil.
Geleert werden die Biotonnen
von unseren Müllwerkern.
Regentaucher | Fotografie ©

Eine saubere Sache

Wir verkaufen Kreuzbodensäcke für die Biotonne. Diese Papiertüten passen in die 120-Liter-Biotonne und erleichtern die Bioabfallsammlung, denn der Behälter verschmutzt nicht. Sie erhalten die Kreuzbodensäcke im »täglich rausgeputzt- Unser Laden fürs Beraten« und an der Kasse in der Geithainer Straße 60.

Mit dem Kreuzbodensack bleibt die Biotonne sauber.

Navigation