Datenschutzerklärung Bewerbungsverfahren

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung von Daten. Im Rahmen Ihrer Bewerbung sollen Sie nur Daten bereitstellen, die für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir Sie im Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigen können.


1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Stadtreinigung Leipzig. Unsere Kontaktdaten und die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten sind

Verantwortlicher
Stadtreinigung Leipzig, Eigenbetrieb der Stadt Leipzig
Geithainer Straße 60
04328 Leipzig

Telefon: (03 41) 65 71–111
Telefax: (03 41) 65 71–272
E-Mail: info@srleipzig.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der Stadt Leipzig
Stadt Leipzig, Datenschutzbeauftragter
Burgplatz 2
04092 Leipzig

Telefon: (03 41) 1 23–22 47
Telefax: (03 41) 1 23–26 14
E-Mail: datenschutzbeauftragter@leipzig.de


2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns über die Onlinebewerbung mitteilen, verarbeiten wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung für die ausgeschriebene Stelle. Dafür mindestens notwendige Daten sind als Pflichtangaben gekennzeichnet, ohne die Sie die Bewerbung nicht absenden können. Diese Daten verarbeiten wir auf der Grundlage von § 11 Absatz 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz. Diese Vorschrift ist eine Präzisierung der datenschutzrechtlichen Befugnis aus Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO. Für die Datenverarbeitung ist auch Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO einschlägig (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen).

Für Daten, die Sie uns darüber hinaus freiwillig mitteilen, ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung.

Im Bewerbungsverfahren findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

3. Empfänger

Ihre angegebenen Daten werden direkt an die E-Mail Adresse bew@srleipzig.de versendet. Innerhalb der Stadtreinigung Leipzig erhalten diejenigen Stellen Daten aus Ihrer Bewerbung, die mit der Vorbereitung und Durchführung des Bewerbungsverfahrens betraut sind. Das sind Beschäftigte des Personalbereichs sowie Führungskräfte und potentielle Vorgesetzte der Organisationsbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll. Ihre Daten werden

Im Bewerbungsprozess werden den Interessenvertretungen der Beschäftigten Daten im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang offengelegt.

4. Dauer der Speicherung

Zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Wenn es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, werden Daten aus dem Bewerbungsprozess in die Personalakte übernommen. Im Übrigen erfolgt eine längere Aufbewahrung nur, wenn gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Ihre Rechte gegenüber dem Verantwortlichen (Stadtreinigung Leipzig, siehe Kontaktangaben)

Zur Ausübung Ihrer nachfolgend aufgeführten Rechte können Sie sich an die bei den Kontaktdaten angegebene Stellen wenden.


5.1 Auskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Ist das der Fall, so haben Sie das Recht, auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (einschließlich auf Erhalt einer Kopie) sowie auf weitere Informationen gemäß Artikel 15 DSGVO.

5.2 Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind (Artikel 16 DSGVO).

5.3 Löschung

Sie haben das Recht die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns zu verlangen und wir sind unter den Voraussetzungen des Artikel 17 DSGVO verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen.

5.4 Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 Absatz 1 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen die personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wir teilen allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 DSGVO mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn dies verlangen.

5.5 Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  1. 1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 S. 1 a) DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 S. 1 b) DSGVO beruht und
  2. 2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.


Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

5.6 Widerspruch gegen die Verarbeitung

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.7 Widerruf von Einwilligungen

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen (Artikel 13 Absatz 2 Buchstabe c DSGVO). Die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Wenn Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, prüfen wir ob die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen.

Weiterhin wird auch auf die allgemeine Datenschutzerklärung zur Nutzung des Internetangebotes von https://dev.stadtreinigung-leipzig.de/kontakt/datenschutz

Navigation