Grünschnitt am Wegesrand zu entsorgen, schadet der Natur

Grünschnittabfälle in der Natur zu entsorgen schadet keinem? Doch! Auch wenn es sich um biologische Abfälle handelt, ist diese Art der Entsorgung illegal und kein Kavaliersdelikt. Es drohen Bußgelder bis zu 1.500 Euro.

Folgen der illegalen Ablagerung

Dass das wilde Entsorgen von pflanzlichen Abfällen verboten ist, hat gute Gründe. Der abgeladene Grünschnitt stellt nicht nur ein optisches Problem dar. Er erstickt vor allem andere Pflanzen, und die verrottenden Gartenabfälle belasten den Boden und das Grundwasser. Über entsorgte Wurzeln, Zwiebeln oder Samen können zudem nicht heimische Pflanzen die vorhandene natürliche Vegetation verdrängen. So gerät die gesamte Flora durcheinander.

Angelverein Leipzig Süd e.V.
beim Arbeitseinsatz

Korrekte Entsorgung

In Leipzig können Gartenabfälle gegen Wertmarken auf allen Wertstoffhöfen abgegeben werden. Außerdem bietet auch der eigene Kompost oder die Biotonne eine gute Alternative.

Freiwilliger Einsatz: Angelverein beräumt illegale Ablagerung

Der Angelverein Leipzig Süd e.V. hat Ende Oktober 2021 einen Arbeitseinsatz gestartet, um die illegale Ablagerung von Grünschnitt am Speicherbecken Liebertwolkwitz zu entfernen. Dafür ein ganz großes Dankeschön von uns an dieser Stelle!

Veröffentlicht am Di, 02. November 2021.

Navigation