Badekugeln selbst gemacht!

Noch kein Weihnachtsgeschenk für die Liebsten? Badekugeln sind eine Wohltat für das erholsame Bad in den kalten Wintermonaten und einfach aus Haushaltsmitteln herzustellen. Und wer bei der Verpackung auf Plastik verzichtet und zum Beispiel alte Gläser, Dosen oder Tücher wiederverwendet, tut nicht nur seinen Liebsten, sondern auch der Umwelt einen Gefallen.

Zutaten 

  • 400 g Natron
  • 200 g Zitronensäure Pulver (Lebensmittelqualität)
  • 60 g Speisestärke
  • 100 g Kokosöl (oder jedes andere pflanzliche Öl)
  • Ätherische Öle, getrocknete Blumen oder Kräuter oder Zitronen-Zest für besondere Aromen
  • Optional: Lebensmittelfarben

So geht’s:

  1. die trockenen Zutaten vermengen,
  2. das Kokosöl schmelzen,
  3. anschließend die trockenen Zutaten mischen,
  4. gern bereits flüssige Öle direkt hinzufügen (ohne erhitzen),
  5. hat die Masse die Konsistenz von nassem Sand: die Kugeln formen,
  6. anschließend trocknen lassen

Veröffentlicht am Di, 21. Dezember 2021.

Navigation