Azubis verschönern den Arminiushof in Marienbrunn

Richtig anpacken konnten unsere Gärtnerazubis in den vergangenen Wochen. Wege- und Landschaftsbau stand auf dem Programm. Ort des Geschehens: der Arminiushof in der denkmalgeschützten Gartenvorstadt Leipzig-Marienbrunn.

Hier haben die Auszubildenden des 1. und 2. Lehrjahres die Wege um das halbrunde Schmuckbeet und den Sitzbereich saniert. Auch das Beet selbst brachten sie auf Vordermann und pflanzten neue Stauden.

Die Bauabsperrung bleibt voraussichtlich bis zum 21. Mai stehen, damit sich die Wege in Ruhe setzen und verfestigen können.

Impulsgeber der Sanierung war der Verein der Freunde von Marienbrunn e.V. Er setzt sich für die Erhaltung der denkmalgeschützten Reihenhaussiedlung ein, die 1913 nach den Prinzipen der Gartenstadt entstand. Grüne Vorgärten, offene Strukturen, ein Park und offene Gärten prägen das Bild. Der Arminiushof bildet den Mittelpunkt der Siedlung.


Arminiushof vor den
Bauarbeiten und danach
Leue, Anke ©

Veröffentlicht am Mi, 05. Mai 2021.

Navigation